Über worldwatchers

worldwatchers ist ein Startup, das sowohl für Konsumenten als auch Produzenten Objektivität, Transparenz und Messbarkeit hinsichtlich des CO2- und Ressourcenverbrauchs liefert. Damit bietet worldwatchers Industrie und Verbrauchern die Grundlage für ein ökologisch nachhaltiges Wirtschaftsmodell und einen wirklich nachhaltigen Lebensstil.

Unsere app

WoW von worldwatchers ist die erste App, die CO2 im Alltag und in allen Lebensbereichen messbar macht. Egal ob Wohnen, Ernährung und Shopping oder Urlaub, Freizeit und Mobilität – WoW hat immer die Antwort in Sachen CO2. Wo andere CO2-Apps aufhören, fangen wir an. Wir bleiben nicht an der Oberfläche, sondern gehen ins Detail - für einzelne Produkte, Aktivitäten und Dienstleistungen. Supereinfach zu nutzen via Barcode-Scan, GPS-Tracking oder voreingestellte Standards. Keine lästigen Eingaben. So kannst Du ganz einfach sehen, was wieviel CO2 erzeugt und Dich dann entscheiden, für was Du Dein CO2 -Budget ausgeben willst! Damit bist Du in der Lage, Deinen persönlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten – und ihn konkret zu bewerten.

Warum worldwatchers?

Weil wir alle gemeinsam es selbst in der Hand haben, unseren Teil zur Lösung der Klimakrise beizutragen. Weil in allen Rechenmodellen zur Lösung der Klimakrise unser Konsumverhalten eine zentrale Rolle spielt. Weil effektiver Klimaschutz am besten in der Gemeinschaft funktioniert und damit die größte Wirkung entfaltet. Und weil Klimaschutz dann auch Spaß macht: Gemeinsam etwas erreichen – etwas für andere tun – bewusst genießen - auch mal auf etwas verzichten und sich dann richtig freuen, wenn man es sich wieder gönnt.

Crowdfunding

Die WoW-App ist gemeinsam mit unserem wissenschaftlichen Partner, dem Wuppertal Institut für Umwelt, Klima und Energie, entwickelt worden. Das Konzept steht – jetzt benötigen wir nur noch eure finanzielle Unterstützung, um die App Anfang 2020 kostenlos auf den Markt zu bringen.

Für diejenigen von Euch, die noch keine Erfahrung mit Crowdfunding haben: Ihr beteiligt Euch mit einem Betrag Eurer Wahl an der Finanzierung eines Projekts, dessen Realisierung Ihr Euch wünscht. In unserem Fall natürlich an der WoW-App. Wir, die Gründer, verpflichten uns, die damit erzielten Mittel auch ausschließlich in die Realisierung Eurer Wunsch-App zu investieren.

Deswegen freuen wir uns zum einen über jede Spende – egal in welcher Höhe. Zum anderen aber natürlich darüber, wenn Ihr anderen auch von diesem Projekt erzählt und sie davon begeistert.

Die gute Nachricht: Auf jeden Euro, den Ihr spendet, legt Krombacher nochmal 25% obendrauf.

Du willst uns auch unterstützen? 

Hier gehts zur Crowdfunding Seite

Das worldwatchers Team

Christoph Kunz ist der Urheber, Ideengeber und zukünftige Geschäftsführer. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in Marketing und Sales sowie in den Bereichen Produktmanagement und Business Development. Er ist seit nunmehr über 15 Jahren bei Europas führendem Einkäuferverband, dem BME e. V. Verband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik tätig. Dort ist er für Sponsoring, Events und Business Development zuständig. Christoph ist leidenschaftlicher Networker und hat ein großes Netzwerk in der Einkäufercommunity. Zur Erinnerung: Die Nachhaltigkeit von Produkten entsteht in den Lieferketten, für die der Einkauf verantwortlich ist. Zudem ist ein großes „Nachhaltigkeits-Netzwerk“ in den letzten beiden Jahren, seitdem er sich mit der Gründung von worldwatchers befasst, hinzugekommen.

Michael Kochs ist der zweite zukünftige Geschäftsführer und unser Finanz- und Risikoexperte. Seine Berufserfahrung hat er vor allem im internationalen Vertrieb, dem Risikomanagement, sowie der Strategie- und Geschäftsentwicklung gesammelt. Er passt bei uns auf, dass wir nicht über das Ziel hinausschießen und fokussiert bleiben. Sein Studium der Agrarwissenschaften hat ihn mit vielfältigen Aspekten der Umweltverschmutzung und Lösungen für den Umweltschutz in Berührung gebracht. In den 15 Jahren bei der Münchner Rückversicherung hatte er ausgiebige Einblicke in das Thema Klimawandel und dessen Folgen erhalten.

Jonas Scheyrer ist unser Experte für Ökobilanzierung. Er ist für das Crowdfunding verantwortlich und wird zukünftig vor allem unsere Firmenkunden betreuen. Für sie können wir mit Andreas‘ Tools die CO2-Footprints ihrer Produkte analysieren. Er hat ein breites Spektrum an Erfahrungen, von Kundenbetreuung über Beratung hin zu Umweltmanagement. Jonas hat Ökobilanzierung im Rahmen seines Masterstudiums in Bioökonomie kennengelernt. Da es in seinen Augen das beste Werkzeug ist, um eine nachhaltige Zukunft zu erreichen, schrieb er seine Masterarbeit darüber und kombinierte dies mit Life-Cycle-Costing.

Viola Hasani ist unsere Projektmanagerin und hält uns auf Kurs. Mit mehr als 4 Jahren Berufserfahrung im Bereich HR, Prozesse und Projektmanagement wird sie vor allem die Social-Media-Bereiche, sowie das Produktmanagement für B2C übernehmen. Sie wird immer ein Auge auf eure Produktwünsche und ein Ohr für eure Anliegen haben.

Andreas Rennet ist unser Leiter der Produktentwicklung, er hat ein umfangreiches Netzwerk in der Kostenkalkulationsszene und ist erfahrener Gründer. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in technologischer und produktorientierter Beratung im Bereich Fertigung und Entwicklung. Dazu kommen umfangreiche Kenntnisse im Vertrieb, Marketing und Business- und Softwaredevelopment. Er war verantwortlich für umfangreiche Softwareprojekte und Software-Implementierungen. z. B. im Bereich Produktlebenszyklusanalysen sowie Daten- und Kostenmanagement. Zudem kennt er sich im Bereich der Trendtechnologien Künstliche Intelligenz, Big Data und Blockchain bestens aus. Das macht worldwatchers auch zu dem Technologieführer in Sachen Nachhaltigkeitsmessung.